Leitung der Abteilung Studierendenaquise

Attendance

On-Site

Posted on

Application Deadline

Type

Administration

Reference Number

3300-20-12

An der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist im Bereich Studierendenakquise im Zentrum für Strategie und Entwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorbehaltlich der Mittelfreigabe die Stelle als

Leitung der Abteilung Studierendenakquise
(Kenn-Nummer 3300-20-12)

(bis Entgeltgruppe 13 TV-L, Arbeitszeit: Vollzeit (40 Std./Wo.), Teilzeit möglich)

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Konzeptualisierung, Steuerung und Leitung der (inter)nationalen Studierendenakquise in enger Kooperation mit den dezentralen Akteur*innen (Internationale Angelegenheiten, Zentrale Studienberatung, Fakultäten bzw. Studiengänge)
  • Weiterentwicklung von Akquisekonzepten und Kommunikationsstrategien
  • Planung und Durchführung von Zielgruppen- und Marktanalysen
  • Entwicklung und Umsetzung zielgruppengerechter Kommunikationsmaßnahmen in Print, Online und Event 
  • Fortlaufendes Monitoring sowie Evaluation der Akquise-Instrumente

Ihr Profil umfasst:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit Schwerpunkt Marketing, insbesondere Kommunikation
  • Vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Entwicklung und Durchführung von Marktanalysen, Marketing- und PR-Konzepten, Kompetenz, sich wandelnde Bedürfnisse, Einstellungen und Ziele der Zielgruppen zu identifizieren und in das Hochschulmarketing zu integrieren
  • Berufserfahrung im Bereich Studierendenakquise
  • Erfahrung Personalführung
  • Kommunikationsstärke
  • Prozesssteuerungskompetenz
  • Fähigkeit, unterschiedliche Interessen und Akteure konzeptionell zusammenzuführen
  • Teamfähigkeit
  • Fremdsprachenkenntnisse (sehr gute Englischkenntnisse erforderlich, Polnisch wünschenswert)
  • Interkulturelle Sensibilität

Wir bieten Ihnen:

  • Ganzheitliche Aufgabenstellungen an einer lebendigen Universität mit internationalem Profil im Herzen Europas
  • Einen stetigen fachlichen und überfachlichen interdisziplinären Austausch, vor allem im osteuropäischen Raum
  • Regelmäßige und kollegiale Orientierung durch kooperativ orientierte Führungskräfte
  • Eine familienfreundliche Hochschule mit einer ausgewogenen Work-Life-Balance
  • Angebot flexibler Arbeitszeitmodelle mit großem eigenverantwortlichen Gestaltungsspielraum
  • Gesundheitsmanagement (Gesundheitskurse oder physiotherapeutische Behandlungen unter Freistellung von der Arbeitszeit)
  • Zusätzliche Altersvorsorge über die VBL
  • Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung

Bewerberinnen können sich mit der Gleichstellungsbeauftragten in Verbindung setzen: www.europa-uni.de/gleichstellung. Die Universität unterstützt ihre Mitglieder bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie bietet familienfreundliche Studien- und Arbeitsbedingungen. Nähere Informationen finden Sie unter: www.europa-uni.de/familie.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Es ist empfehlenswert, auf eine evtl. Behinderung bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Bewerbungsschluss ist der 13.12.2020

Das Bewerbungsverfahren ist anonym. Sie bewerben sich grundsätzlich online über http://www.europa-uni.de/Stellenausschreibungen + Anklicken der Kenn-Nr. 3300-20-12 und werden Schritt für Schritt durch das Online-Bewerbungsformular geführt. Sollten Sie Hilfe beim Bewerbungsverfahren benötigen, können Sie sich gern an folgende Mitarbeiterinnen wenden.

(Einwahl 0335 5534 Ansprechpartnerin Frau Neubert App. Nr. 4417, Frau Lemanschik App. Nr. 4372 oder per E-Mail bewerbung@europa-uni.de)

More Information

Posted on

Application Deadline

Type

Administration

Reference Number

3300-20-12