Wie wähle ich einen Online-Kurs oder Online-Studiengang aus?

Fernstudium

Wie wähle ich einen Online-Kurs oder Online-Studiengang aus?

Von

INOMICS hat in letzter Zeit einen Anstieg in der Nachfrage nach Online-Kursen erlebt, da viele Studenten jetzt nach Alternativen zur klassischen Hochschulbildung suchen. Da die Auswirkungen von COVID-19 weiterhin zu spüren sind und auch viele Institutionen noch immer geschlossen bleiben, ist die Einschreibung in ein komplettes Online-Programm oder das Anstreben eines Online-Abschlusses im Moment der beste Weg, die eigene Selbstverwirklichung und Karriereentwicklung voranzutreiben. Diverse Institutionen bieten eine Vielzahl an Online-Programmen an und schaffen durch offene Online-Kurse (MOOCs) die Möglichkeit, sich zu geringen Studiengebühren weiterzubilden.

Durch ein Online-Studium kannst Du außerdem Geld sparen, weil Du nicht zu einem Campus pendeln musst! Ein Fernstudium kann auch Deine technischen Fähigkeiten verbessern, da Du Dich in einem neuen Lernmanagementsystem zurechtfinden musst. Bevor Du Dich für einen Kurs entscheidest, musst Du jedoch einige Dinge beachten. Hierbei führt Dich INOMICS durch die Grundlagen!

Was Du beachten musst

Jetzt fragst Du Dich vielleicht, wie du entscheiden sollst, welchen Kurs du studieren willst. Also, denk zunächst einmal darüber nach, welche Fächer Dir in der Schule gefallen haben, was Deine Hobbys sind und was Dir bei Deiner beruflichen Entwicklung helfen könnte. Und behalte in Erinnerung, dass ein Online-Abschluss Dir zwar auch dabei helfen kann, Deine in der Vergangenheit erworbenen Fähigkeiten aufzufrischen, der Abschluss Dir allerdings auch Anerkennung dafür verschaffen kann, was Du schon vorher durch Berufserfahrung gelernt hast.

Wenn Du Dich wirklich für Wirtschaftswissenschaften interessierst, wie es viele der INOMICS-Nutzer tun, kann ein Online-Kurs eine Gelegenheit sein, ein ergänzendes Nebenfach wie zum Beispiel Soziologie, Anthropologie, Finanzwissenschaft oder Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt ökologische Nachhaltigkeit zu studieren. Hochschulbildung wird in zunehmendem Maße interdisziplinär und Online-Optionen sind eine gute Möglichkeit, mit diesem Trend Schritt zu halten. Du kannst zum Beispiel Dein wirtschaftswissenschaftliches Interesse mit Psychologie verknüpfen, etwa in Richtung Verhaltensökonomie. Die Möglichkeiten sind fast endlos!

Die Qualität von Online-Kursen kann genauso hoch sein wie auf dem Campus und ist es häufig auch. Du solltest deshalb prüfen, ob die Lehrveranstaltungen des Online-Studiengangs vom gleichen Personal an der Fakultät angeboten werden und ob die Online-Studiengänge die gleichen Referenzen aufweisen wie die Präsenzkurse. Überprüfe die Reputation deiner zukünftigen Institution. Lies, falls vorhanden, Benutzerbewertungen und achte auf die Anerkennung des Studiengangs und der Einrichtung. Ebenso ist es klug nachzuprüfen, ob Arbeitgeber die Qualifikation oder den Abschluss anerkennen, den Du anstrebst.

Melde Dich an, um Updates über Online-Lernoptionen für Wirtschaftswissenschaftler zu erhalten

how to choose an online course or degree

Das Erfüllen der Zulassungsvoraussetzungen und das Zahlen von Anmeldegebühren/ Kursgebühren/ Studiengebühren wird wahrscheinlich für jedes Studium online erforderlich sein. Manchmal ist eine finanzielle Unterstützung möglich. Das solltest Du vor der Anmeldung gründlich prüfen. Wenn Du danach suchst, kannst Du sogar einige Länder (besonders in Europa) finden, die Abschlüsse ohne Gebühren anbieten.

Auch wenn es einfach klingt, musst Du sicherstellen, dass der Zeitplan des Online-Kurses zu Deinem Leben passt. Es ist sinnlos, sich für einen Kurs anzumelden, der ein Online-Seminar oder eine Vorlesung in der Zeit ansetzt, in der Du arbeiten oder anderen Verpflichtungen nachgehen musst. Am Arbeitsplatz kann eine kleine Verschiebung Deiner Arbeitszeiten möglich sein, wenn Du die Änderung gut begründen kannst, aber verlass Dich nicht darauf! Häufig besteht auch die Möglichkeit, aus einer Reihe von Unterrichtsstunden diejenigen auszuwählen, die zu Deinem Tagesablauf passen. Der größte Vorteil des Online-Lernens ist genau diese Flexibilität!

Wichtig ist auch, dass Du Dich vergewisserst, dass die verwendeten Tools des virtuellen Klassenzimmers, für Dich ausreichend sind. Damit Studierende das Online Lernen ausprobieren können, bieten Universitäten manchmal Schnupperkurse an.

Und das ergibt Sinn: denn Lernen ist nie passiv, vor allem nicht in einer Online-Umgebung. Aus diesem Grund solltest Du bei der Suche nach Deinem Online-Studium herausfinden, welche Technologie von der Institution verwendet wird und ob diese Online-Tools ausreichend Zugang zu Inhalten, Zusammenarbeit, Engagement und Echtzeit-Interaktion ermöglichen, um Dein Verständnis der gelernten Konzepte zu verbessern. Falls Du in deinen technischen Möglichkeiten eingeschränkt bist, gibt es einige Institutionen, die finanzielle Hilfe zum Beispiel für den Kauf eines Laptops bieten, damit alle Studierenden an den wöchentlichen Zoom- oder Cisco-Meetings teilnehmen können. Recherchiere und probiere im Vorfeld alles aus, um sicherzugehen, dass die Lernplattformen für Dich nutzbar sind. 

Und zuletzt, Fragen zu stellen ist bei der Suche nach einem Abschluss oder Studiengang das wichtigste, egal ob Online-Studiengang oder regulär. Egal ob Du jemanden um Hilfe bitten musst, Fragen hast oder Dich einfach nur etwas verloren fühlst - das ist völlig in Ordnung - viele zukünftige Studierende fühlen sich unsicher, wenn sie sich auf einen Online-Kurs einlassen. Hochschuleinrichtungen haben immer Kontakt-E-Mails und Nummern, an die sich Studierende wenden können, und wo ihnen geholfen wird. Und vergiss nicht, Du kannst Dich auch jederzeit an INOMICS wenden, um Hilfe zu erhalten!