Economics Terms A-Z - Die wichtigsten Fachbegriffe der VWL.

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

Economics Terms A-Z

Opportunity Cost

In seiner einfachsten Form beziehen sich die Opportunitätskosten auf den Verlust der positiven Ergebnisse einer Entscheidung, wenn eine alternative Entscheidung getroffen wird. Sie beziehen sich auf den tatsächlichen Verlust, der dadurch entsteht, dass man eine Option vergehen lässt, während eine andere gewählt wird. Diese Kosten beziehen sich nicht nur auf Geld, sondern auch auf alle entgangenen Vorteile, die sich aus einer Entscheidung ergeben können. Ein einfaches Beispiel hierfür wäre, dass die Opportunitätskosten für den Einsatz einer Maschine zur Herstellung eines Produkts in der Herstellung eines anderen Produkts bestehen. Das heißt, das zweite Produkt kann nicht hergestellt werden, was bedeutet dass die Fehlen des zweiten Produkts die Opportunitätskosten reflektiert.

Opportunitätskosten spielen bei fast allen Entscheidungen in der Wirtschaft eine Rolle, aber nicht immer. Wenn die Maschine in dem oben genannten Beispiel nur für die Herstellung eines einzigen Produkts gebaut wird, entstehen keine Opportunitätskosten, da keine anderen Produkte geopfert werden müssen; sie könnten ohnehin nicht hergestellt werden. Es gibt explizite Opportunitätskosten und implizite Kosten. Die expliziten Kosten beziehen sich direkt auf das Geld, das ausgegeben wird, und dieses Geld reflektiert die Opportunitätskosten selbst. Implizite Kosten beziehen sich nicht auf Geld, sondern auf die Entscheidung, Zeit oder Ressourcen die nicht mehr für andere Zwecke zu verwendet werden können.